Lifestyle » Konzerte

Emeli Sandé in Berlin - 13.3.2013 in der Columbiahalle

Emeli Sandé in Berlin - 13.3.2013 in der Columbiahalle

Promo

Überraschend, außergewöhnlich, erfolgreich: So lässt sich die noch sehr kurze, aber enorm steile Karriere der schottischen Soul-Stimme Emeli Sandé beschreiben. Ihr erstes, im Februar veröffentlichtes Album „Our Version Of Events“ stieg auf Platz 1 in die britischen Charts ein und ist mit über 700.000 verkauften Exemplaren das bislang erfolgreichste Debüt des Jahres in Großbritannien. Auch die Singleauskopplungen „Heaven“ und „Next To Me“ avancierten mit sechs goldenen Schallplatten zu internationalen Chartstürmern. Die Gewinnerin des ‚Critic’s Choice‘-Preises bei den diesjährigen BRIT Awards kommt vom 11. bis 22. März für fünf Konzerte in Hamburg, Berlin, München, Offenbach und Köln auf Deutschland-Tournee.

Adele Emeli Sandé, Tochter eines Chorleisters aus Sambia und einer britischen Musikliebhaberin, ahnte schon immer, dass in ihr ein besonderes Stimm- und Kompositionstalent schlummert. Schon früh war Musik ihre große Leidenschaft. Bevor sie sich jedoch ganz ihrer Passion widmete, studierte sie Medizin und erlangte einen Abschluss in Neurologie. „Sollte es mit der Laufbahn als Musikerin nicht klappen, habe ich etwas, auf das ich mich berufen kann“, erklärte die aufgeweckte 25-Jährige, die bereits als Kind Piano und Klarinette perfekt beherrschte.

Von Anfang an wurde sie in ihrer Heimat vom Erfolg förmlich überrollt. Zunächst schuf sie sich in der Branche einen Namen als begnadete Co-Songwriterin und Gastsängerin für aufstrebende Künstler. Gleich ihr erstes Lied, die Rap-Soul-Nummer „Diamond Rings“, die sie für den jungen britischen HipHopper Chipmunk schrieb, erreichte Platz sechs der britischen Singlecharts. Der zweite Titel „Never Be Your Woman“, eine Kollaboration mit dem Black Music-Künstler Wiley, landete ebenfalls in der Top 10. Weitere unkonventionelle und doch äußerst erfolgreiche Songs komponierte sie für Alesha Dixon, Devlin, Cheryl Cole, Tinie Tempah, die Sopranistin Susan Boyle und für Professor Green. Diese letzte Zusammenarbeit, aus der der Song „Read About It“ hervorging, bescherte ihr ihre erste Nummer 1 in England und geriet zum Sommerhit 2011. Nun wartete die gesamte Nation auf eine eigene Arbeit von ihr.

Ihre erste Single „Heaven“ eroberte 2011 Platz 2 der englischen Charts. Schottland bekam ein neues Soul-Gesicht und Emeli Sandé gilt seither als Star der britischen Urban Music. Mit Erscheinen ihres Debütalbums „Our Version Of Events“ wurde dieser Eindruck durch hohe Notierungen in den internationalen Hitlisten und fünf Platin-Veredelungen bestätigt. Wie gewaltig ihre Stimme ist, konnten Sportfans unlängst gleich zweimal erfahren. Als einzige Künstlerin wurde sie von den Organisatoren der Olympischen Spiele in London sowohl zur Eröffnungs- als auch zur Abschlussfeier eingeladen. Nun tourt sie um die Welt, um ihren aufregenden, in der Tradition verankerten und doch höchst modernen Soul-Sound im Rahmen überwältigender Live-Shows darzubieten.

Nicht verpassen: Emeli Sandé in Berlin - 13.3.2013 in der Columbiahalle

C-Halle ehem. Columbiahalle
Columbiadamm 13-21
10965 Berlin

Drucken

Mehr Konzerte

LIFESTYLE

HOTELS UND PENSIONEN IN DER NÄHE: