QIU SHIHUA in Berlin - 26.4.-5.8.2012 im Hamburger Bahnhof

  • Quelle: hamburgerbahnhof.de

Die Ausstellung mit Werken des chinesischen Künstlers Qiu Shihua in der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof zeigt erstmals eine museale Einzelpräsentation des Künstlers in Europa. Es wird eine Auswahl von Arbeiten einer spezifischen Phase im künstlerischen OEuvre des 1940 geborenen Künstlers präsentiert.

Diese Werke, die seit 1980 entstehen, scheinen auf den ersten Blick monochrome, fast weiße Malereien zu sein. Nach kurzem Einsehen werden jedoch in den malerischen Flächen weiträumige Landschaften sichtbar, die sich je nach Blick immer detailreicher darstellen oder sich als mögliches Bild wieder entziehen. Mit minimalistischen Mitteln entwickelt der Maler die weiten Landschaften in monochromen Flächen und besticht das Auge des Betrachters mit der rätselhaften Tiefe seiner Malereien.

Die Ausstellung wird ermöglicht durch den Verein der Freunde der Nationalgalerie.

QIU SHIHUA in Berlin - 26.4.-5.8.2012 im Hamburger Bahnhof

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin
Invalidenstraße 50-51
10557 Berlin

Bild:
Qiu Shihua, o.T. (# 036), 1986, Privatbesitz, courtesy m Bochum, Kunstvermittlung © Qiu Shihua, Foto: Eric Jobs

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin

Galerie/Sonstiges
Invalidenstraße 50-5110557 Berlin (Mitte-Tiergarten-Wedding)

Links zum Artikel

www.hamburgerbahnhof.de

Mehr Kunst in Berlin

Ai Weiwei - Die Monografie erschienen bei TASCHEN

Ai Weiwei - Die Monografie erschienen bei TASCHEN

Konzeptkünstler, Maler, Bildhauer, Architekt, Selbstdarsteller, Dissident, Dorn im Auge des Regimes in Peking – Ai Weiwei ist für seine politischen Standpunkte und seine Präsenz in den sozialen Medien fast ebenso bekannt wie für seine Kunst, die oftmals spektakuläre Dimensionen annimmt.