Bar jeder Vernunft

Bühne/Theater
Schaperstr. 24
10719 Berlin (Charlottenburg-Wilmersdorf)
Tel (030) 883 15 82
Verkehrsverbindung
Spichernstraße U3, U9
Location Website
Eröffnet im Juni 1992, hat sich die Bar jeder Vernunft sehr schnell als ein Ort außergewöhnlicher Unterhaltungskunst in einem außergewöhnlichen Ambiente etabliert. An sieben Abenden in der Woche unterhält das Cabaret-Theater mit Programmen aus Show, Comedy, Kabarett, Literatur, Theater, oftmals zwischen allen traditionellen Genres. Zu den Stammkünstlern des Spiegelzeltes gehören u.a. Ars Vitalis, die Geschwister Pfister, Meret Becker, Max Raabe, Otto Sander, Cora Frost, Georgette Dee, Gayle Tufts, Désirée Nick, Pigor & Eichhorn, Malediva, Andreas Rebers, Rainald Grebe und Ulrich Tukur. Den Durchbruch für die auch überregionale Anerkennung brachte die erste große Eigenproduktion der Bar jeder Vernunft 1994/95, die Neuinszenierung der Operette "Im weißen Rößl am Wolfgangssee" (u.a. mit Meret Becker, Max Raabe, Geschwister Pfister, Otto Sander, Gerd Wameling, Walter Schmidinger). Es folgten u.a. die Produktionen "Drei alte Schachteln in der Bar" 1996 mit Brigitte Mira, Helen Vita und Evelyn Künneke, "Diva Gut" 1998 mit Georgette Dee, Cora Frost, Mouron und der Popette Betancor, "The Voice of Snow White" 1999 von und mit den Geschwister Pfister.

2002 gönnte sich die Bar jeder Vernunft zum zehnjährigen Jubiläum nicht nur drei Eigenproduktionen ("Ffilmusik" mit Ars Vitalis und Meret Becker, "Therapie zwecklos" mit den Geschwistern Pfister, Meret Becker und Stefan Kurt, "Palast der Liebe" von und mit Cora Frost) sondern eröffnet gleich eine neue Spielstätte: TIPI - das Zelt am Kanzleramt im Tiergarten. 2004 wagte sich die Bar jeder Vernunft an eine neue große Eigenproduktion: das Musical CABARET. Für die Inszenierung konnte der amerikanische Star-Choreograph und Regisseur Vincent Paterson gewonnen werden, mit Anna Loos-Liefers, Angela Winkler, Eric Rentmeister, Guido Kleineidam und Margarita Broich in den Hauptrollen feiert das Musical stürmischen Erfolg. Momme Röhrbein zeichnete verantwortlich für die Kostüme, Fiona Bennett für die Kostüme. 2005 wurde CABARET mit stürmischem Erfolg bei Presse und Publikum wieder
aufgenommen.

Die Bar jeder Vernunft steht für ein anspruchsvolles und innovatives Programm, in dem intelligent unterhalten wird, jenseits sowohl des klassischen Theaters wie des seichten Entertainments. Dabei gehört die Bar jeder Vernunft zu den wenigen Theatern Deutschlands, die nicht subventioniert, sondern vom Erfolg beim Publikum abhängig sind. Für die Programmplanung bedeutet dies eine Gratwanderung zwischen der Präsentation publicityträchtiger Stars, die oftmals den künstlerischen Freiraum der Bar jeder Vernunft nutzen, um Neues zu probieren, und der Förderung unbekannter Künstler und innovativer Projekte im Bereich der Unterhaltungskunst. Die Entdeckung und Förderung unbekannter Künstler ist die größte Herausforderung für die Bar jeder Vernunft. Wirkliche Talente, die etwas ganz Neues, Eigenes schaffen, sind rar. Zudem braucht es in einer Stadt wie Berlin, die Kultur im Überangebot bietet, viel Energie, um Medien und Publikum von Neuem zu überzeugen.

Spiegelzelt
Beherbergt ist die Bar jeder Vernunft in einem original Jugendstil-Spiegelzelt, das um die Jahrhundertwende in den Niederlanden als "Danse Paleis" für die Seebadeorte angefertigt wurde. Das Zelt bietet je nach Bühnenkonstruktion Platz für ca. 250 Zuschauer.

Gastronomie
Kulinarisch wird die Bar jeder Vernunft vom Restaurant "Florian" betreut - einer der ersten Berliner Adressen der Gastronomie. 90 Minuten vor Vorstellungsbeginn ist Einlass in das Spiegelzelt, und es werden bis Vorstellungsbeginn sowie in der Pause Getränke und Speisen, auf Vorbestellung auch komplette Menüs serviert.

Tickets/Eintrittskarten von hekticket.de

Lo Malinke
Di 06.12.2016 | 20:00 Uhr
Bar jeder Vernunft
ab 12,00 EUR
Georgette Dee
Fr 23.12.2016 | 20:00 Uhr
Bar jeder Vernunft
ab 36,84 EUR
Tim Fischer
So 25.12.2016 | 19:00 Uhr
Bar jeder Vernunft
ab 34,35 EUR
Tim Fischer
Mo 26.12.2016 | 20:00 Uhr
Bar jeder Vernunft
ab 34,35 EUR

Lassen Sie sich Ihre Tickets bequem per Post nach Hause schicken (Versandkosten ab 2,90 € / ab 1 - 2 Tage Versanddauer) oder holen Sie sie direkt an einem der beiden Berliner HEKTICKET-Shops ab.

Ticketabholung bis 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn möglich!

HEKTICKET am Alex
Kulturkiosk am Berlin Carré
Karl-Liebknecht-Str. 13, Berlin (Mitte)
Öffnungszeiten: Mo-Sa 11-19:00 Uhr, So geschlossen!

HEKTICKET am Bhf Zoo
Hardenbergstr. 29d, Berlin (Charlottenburg)
Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-20, So 14-18 Uhr!

Alle Angaben ohne Gewähr. Powered by hekticket.de

Events in dieser Location